VERGISSMEINNICHTE

VERGISSMEINNICHTE
Hauptausstellung des Vereins der Klöpplerinnen der Idrija-Spitze

Stadtmuseum Idrija, Burg Gewerkenegg, Nikolaj Pirnat-Ausstellungsraum, Prelovčeva 9
19. Juni bis 10. September: von 9.00 bis 18.00

 

„Wir pflanzen Vergissmeinnichte nur einmal, dann bleiben sie uns treu und sorgen selbst für den Nachwuchs.“

Die Blumen drücken Liebe und Verbundenheit aus. Man sagt, dass den Menschen, der Vergissmeinnichte mit sich trägt, die geliebte Person nie vergessen wird. In diesem Jahr blühen am schönsten gerade die kleinen Vergissmeinnichte. „Das ist ihr Name“, hat sie nach einer alten deutschen Legende Gott genannt, aber erst dann, als er die Namen schon allem, was er mit Mühe auf Erde erschaffen hatte, gegeben hat. Auf etwa 100 und mehr verschiedene Blumen von demselben Stamm, weiß und blau, aber auch rosafarben, hat ihn nämlich erst eine schwache Stimme aus dem Gras aufmerksam gemacht: „Herr, vergiss uns nicht!“
„Vergessen Sie uns nicht!“, sagen zu uns auch die Spitzen – Miniaturen oder wie anders – in der Hauptausstellung des Vereins der Klöpplerinnen der Idrija-Spitze. Nach den alten und weniger alten, vielleicht schon vergessenen Mustern haben – von der Firma Franz Lapajne bis zur Genossenschaft der Spitzen und Unternehmen aus Idrija –, und auch nach einigen Ableitungen und ganz neuen „Papierchen“, 70 Klöpplerinnen mehr als 400 kleine, mehr oder weniger anspruchsvolle Spitzen geschaffen; auch einige echte Klöppelmeisterwerke sind entstanden.