Wo sie uns finden

 

 

37. Festival der Idrija Klöppelspitzen :

15. -17. Juni 2018
TIC Idrija
Mestni trg 2
t. +386 (0)5 37 43 916

tic@visit-idrija.si
i: www.visit-idrija.si

 

Spitzen-Programm

 

Die Hauptausstellung des Verbandes der Klöpplerinnen aus Idrija der Idrija-Spitze: Die Schöne und das Biest

15 Jahre Geschäftstätigkeit

Galerie der Heiligen Barbara unter dem Mestni trg, Mestni trg 14

Ausstellungseröffnung: 15. Juni um 19:00 Uhr

Ausstellungskalender während des Festivals:

15. – 17. Juni: von 9:00 bis 18:00 Uhr

15. Juni: von 19:00 bis 21:00 Uhr freier Eintritt zu allen Ausstellungen

18. – 30. Juni: von 15:00 bis 18:00 Uhr

Die Ausstellung des Verbandes der Klöpplerinnen aus Idrija der Idrija-Spitze wird in diesem Jahr in der künstlerischen Version der Spitze und Textilcollage präsentiert. Jedes der fünfzehn „Bilder“ zeigt ein anderes, abstraktes Bild des berühmten Themas aus einem der beliebtesten Märchen, das je geschrieben wurde: Die Schöne und das Biest. Obwohl die Geschichte fiktiv ist, ist sie überraschenderweise enger mit der Realität verbunden als alle „Erzählungen“ im Fernsehen und in unseren bevorzugten modernen Medien.

Wie sehr schätzen wir die Klöppelspitze heute und was vermittelt sie uns? Was für eine Mission haben die Klöppelspitzenmacher in der Geschichte der zeitlosen Liebe, des verfluchten Prinzen und eines schönen Mädchens, das vom Biest als freiwilliger Gefangener in ihrem glitzernden, goldenen und mit Brokat verzierten Schloss eingesperrt wird? Wer kann über den Glanz des Sichtbaren hinausblicken, wer öffnet den Weg der Liebe, wer ist der Einzige, der den sündigen Fluch brechen kann? Wer kann sich und das Biest retten?

 

Text von: Silvij Jereb

 

 
Ausstellung Vologda: Spitzenhauptstadt Russlands

Stadtmuseum Idrija, Schloss Gewerkenegg, Ausstellungsraum Nikolaj Pirnat, Prelovčeva 9

Ausstellungseröffnung: 16. Juni um 17:00 Uhr

Demonstration der Spitzenherstellung: 15. und 16. Juni von 10:00 bis 17:00
18. Juni – 2. September: von 9:00 bis 18:00 Uhr

Die Wologdaspitze ist ein bedeutendes künstliches Phänomen der russischen Kultur, das der Region Wologda einen einzigartigen Charme verleiht. Das Spitzenhandwerk in dieser Region war schon immer das größte in Russland. Im Laufe der Jahrhunderte blieb es zeitgemäß und beliebt.

Die in der Ausstellung gezeigten Spitzen, Tischdecken und Kleidungsstücke wurden Ende des 20. und Anfang des 21. Jahrhunderts von berühmten Künstlerinnen und Künstlern aus Wologda entworfen. Die Künstler trugen die Tradition der Klöppelspitze von Wologda gewissenhaft fort und bereicherten sie mit neuen Ideen. Alle Exponate sind in traditioneller Klöppeltechnik handgefertigt. Die Ausstellung spiegelt die wichtigsten Besonderheiten der Wologdaspitze wider – ihre Monumentalität und Dekorativität, die Dominanz der Blumenmuster und die Harmonie der Komposition.

 

Frau Natalia Boeva, Direktorin des Klöppelspitzenmuseums Wologda
Jasna Kralj Pavlovec: WEGE DES SCHICKSALS

Stadtmuseum Idrija, Schloss Gewerkenegg, Kleine Galerie, Prelovčeva 9

Ausstellungseröffnung: 8. Juni um 19:00 Uhr

Ausstellungskalender während des Festivals:

15. – 17. Juni: von 9:00 bis 18:00 Uhr

15. Juni: von 19:00 bis 21:00 Uhr freier Eintritt zu allen Ausstellungen

9. – 14. Juni und 18. Juni – 2. September: von 9:00 bis 18:00 Uhr

DIE WEGE DES SCHICKSALS ist eine Geschichte von zwei Welten, die miteinander verwoben sind, um Sinn und Existenz miteinander zu verbinden. Es ist die Geschichte der Entstehung der unterirdischen Welt. Es ist eine Geschichte, die im menschlichen Genom geschrieben bleibt. Es ist die Spitze der alltäglichen Reise der unterirdischen Könige in die Welt der Finsternis und der wartenden Frauen, die im Licht des Tages aus dem Faden Bilder machten. Es ist ein Geschenk für einen Einzelnen, einen Nachbarn und für die Gildensolidarität. Es ist die Geschichte des täglichen Untertauchens und der Rückkehr nach Hause, immer wieder. Es ist die Geschichte von Idrija.

Die täglichen WEGE DES SCHICKSALS der unterirdischen Könige spiegeln sich in der Interpretation der Spitze wider, durch die das Licht in den Raum reflektiert wird, wie unsere Erinnerungen. Die Bilder des sich wiederholenden Rhythmus der Reise zeigen symbolisch die Entwicklung der Gemeinschaft, die Gemeinschaft der freien und stolzen Menschen.

 

Text von: Jasna Kralj Pavlovec, MSc Bauingenieurwesen

 

 
„Schau, was ich kann!“ 2018

Jährliche Ausstellung der Idrija-Spitzen der Kinder und Jugendlichen der Schule für Spitzenherstellung Idrija

Ausstellungseröffnung: 15. Juni um 18:00 Uhr

Ausstellungskalender während des Festivals:

15. – 17. Juni: von 9:00 bis 18:00 Uhr

15. Juni: von 19:00 bis 21:00 Uhr freier Eintritt zu allen Ausstellungen

18. Juni – 31. August: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag von 9:00 bis 15:00 Uhr, Mittwoch von 9:00 bis 19:00 Uhr. Sonntag geschlossen.

Die Klöppelkunst in Idrija ist ein lebendiges Erbe. Jahr für Jahr wird es von den Generationen von Kindern und Jugendlichen bestätigt, die an der Schule für Spitzenherstellung Idrija in der Kunst der Idrija-Spitzenherstellung ausgebildet werden. Einige der Spitzen, die im Schuljahr 2017-18 hergestellt wurden, sind auf der diesjährigen Ausstellung zu sehen. Das ist das 13. Jahr, in dem die Besucher die schönste Klöppelspitze ihrer Wahl wählen können. Sie können zwischen dem 15. und 17. Juni bis 14:00 Uhr abstimmen. Um 15.00 Uhr werden wir die Ergebnisse bekannt geben und einen Preis an den Gewinner sowie an die zufällig gezogenen Wähler vergeben.

 

Text von: Metka Fortuna

 

 
Vom Faden zur Spitze

Retrospektive der fünfzehnjährigen Zusammenarbeit zwischen der Fakultät für Natur- und Ingenieurwissenschaften und des Vereins der Klöpplerinnen der Idrija-Spitze

Galerie über der Stadtbibliothek Idrija, St. Barbara Straße 4-5

Ausstellungskalender während des Festivals:

15. – 17. Juni: von 9:00 bis 18:00 Uhr

15. Juni: von 19:00 bis 21:00 Uhr freier Eintritt zu allen Ausstellungen

18. – 30. Juni: von 15:00 bis 18:00 Uhr

Vor fünfzehn Jahren schlossen die Gemeinde Idrija und der Verein der Klöpplerinnen der Idrija-Spitze eine Vereinbarung mit der Abteilung für Textil, Grafik und Design der Fakultät für Naturwissenschaften und Technik der Universität Ljubljana über eine langfristige Zusammenarbeit im Bildungsbereich, Forschungs- und Entwicklungsprogramm „NIMIS“ für Idrija-Spitze, und seit 2014 ist das Kulturerbezentrum Idrija als Koordinator der Aktivitäten beteiligt. Sie konzentrieren sich auf die Entwicklung der Transformation der Idrija-Spitze in einen zeitgenössischen künstlerischen Ausdruck auf der Grundlage der visuellen Kunstanalyse und der Suche nach neuen Gestaltungsmöglichkeiten in der Technik der Idrija-Spitze, im Prozess von der Zeichnung bis zur Spitzenherstellung, sowie der Präsentationsmethoden.

 

Unter der Leitung der Professoren Vera Sešlar Založnik, Marjeta Godler, Marija Jenko, Almira Sadar und Elena Fajt hat sich die Zusammenarbeit von Studenten und Idrija-Spitzenmachern zu einem außergewöhnlichen, malerischen und höchst kreativen Werk von einzigartiger Spitze entwickelt, das sowohl in Bezug auf den visuellen Inhalt als auch auf die Performance anspruchsvoll und originell ist.

 

Text von: Marija Jenko, Ordinarius der Fakultät für Naturwissenschaften und Technik der Universität Ljubljana
 

 

 
Spitze in Reflexion

Spitzenähnliche Struktur der Studenten der Fakultät für Natur- und Ingenieurwissenschaften und des Vereins der Klöpplerinnen der Idrija-Spitze 

Unterführung „Magazin“, St. Barbara Straße 4-5

Ausstellungskalender während des Festivals:

15. – 17. Juni: von 9:00 bis 18:00 Uhr

15. Juni: von 19:00 bis 21:00 Uhr freier Eintritt zu allen Ausstellungen

Es scheint, als ob ein umgedrehtes Spitzenhaus gerade aus der großen Öffnung für Getreide an der Gewölbedecke der Unterführung „Magazin“, dem mächtigsten, dunkelsten und stärksten Gebäude im Zentrum von Idrija, gekrochen ist, und wenn wir auf die einst schwarze Hülle schauen, sehen wir unerwartet ihre aufrechte Spiegelung, die stolz in einem scheinbar offenen Raum dahintreibt, in dem sich alle darunter stehenden Menschen plötzlich wiederfinden. Durch Reflexion im Spiegel können sie quasi in die lebendige Spitzenstruktur eindringen. Petra Jerič, Absolventin der Fakultät für Naturwissenschaften und Technik in Ljubljana, hat sie unter der Leitung mit der Originalzeichnung wiederbelebt, und die Spitzenmacher Vera Kostanjšek, Anica Loverčič, Marta Logar, Anica Uršič Albina Štucin, Marija Kosmač, Valerija Krivec, Mira Guzelj, Marija Novak Bošković, Milena Kalan und Andreja Uršič, haben es mit ihren außergewöhnlichen Klöppelkünsten dekoriert. Das Projekt stellt den Höhepunkt ihrer fünfzehnjährigen Zusammenarbeit im Rahmen des Programms „NIMIS“ dar.

 

Text von: Marija Jenko, Ordinarius der Fakultät für Naturwissenschaften und Technik der Universität Ljubljana

 

 
Der Silberfaden durch die Augen von Marita Wrong

Zentrum der Idrija-Spitze, Prelovčeva 2

15. Juni: von 19:00 bis 21:00 Uhr

Ausstellungseröffnung: 16. Juni um 13:00 Uhr

16. – 17. Juni: von 9:00 bis 18:00 Uhr

Im Laufe der Jahrhunderte hatte sich die Spitze ständig verändert und neue Formen erhalten, die später zu einem erkennbaren Merkmal der Idrija-Spitze wurden. Wenn wir an eine Spitze denken, ist die erste Vereinigung eine handgemachte Spitze, obwohl wir seit dem 18. Jahrhundert auch die maschinell hergestellte Spitze und heute sogar die dreidimensional bedruckte Silberspitze kennen gelernt haben. Dies beweist, dass die Spitze mit ihrer Schönheit und Eleganz trotz ihrer jahrhundertealten Geschichte die Generationen von Menschen inspiriert und mit der Zeit geht.

Eines der Merkmale der Idrija-Spitze ist das Idrija-Band – ein durchgehendes Band, das verschiedene feine Details verbindet. So wie das Band verschiedene Elemente verbindet, verbindet die Ausstellung „Silberfaden durch die Augen von Marita Wrong“ Designer und Künstler aus aller Welt, die die Vielfalt der Spitze zeigen möchten.

Durch verschiedene internationale Projekte werden wir Spitzen aus verschiedenen Bereichen auf der Ausstellung präsentieren. Jedes Projekt zeigt auf seine Weise die Bedeutung des kulturellen Erbes und die Bewahrung der Tradition.

 

Text von: Marita Wrong
 
 
Lepoglava-Spitze

Ausstellung der Spitze des Ökologiemuseums Lepoglava
Zentrum der Idrija-Spitze, Prelovčeva 2

Ausstellungskalender während des Festivals:

15. – 17. Juni: von 9:00 bis 18:00 Uhr

15. Juni: von 19:00 bis 21:00 Uhr freier Eintritt zu allen Ausstellungen

Durch eine Reihe von Projekten, die darauf abzielen, alle Spitzeprodukte zu sammeln und die Tradition der Spitzenherstellung in Lepoglava zu bewahren, haben die Lepoglavaer Spitzenmacher des Vereins Öko-Museum Lepoglava in den letzten zwei Jahren Spitzen nach dem Entwurf von Danica Brössle aus dem Katalog der Lepoglava-Spitze hergestellt. Alle Spitzenprodukte tragen das Logo „geschützte Ursprungsbezeichnung“, und die Spitzenherstellung in Lepoglava steht seit 2009 auf der Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO. Die Spitzen, mit denen wir am Festival teilnehmen, wurden noch nicht außerhalb Kroatiens gezeigt. Ergänzt wird die Ausstellung durch einen modernen Ansatz der Spitzenherstellung, nämlich den Einsatz von Spitzen und Spitzentechniken in der Schmuckgestaltung und -dekoration.

Der Verein Öko-Museum Lepoglava wurde 2011 mit dem Ziel gegründet, das kulturelle Erbe von Lepoglava zu erhalten. Seitdem hat sie verschiedene Projekte in den Bereichen Kultur, kulturelles Erbe, Bildung und soziale Eingliederung durchgeführt. Der Verein hat sich an zahlreichen EU-Kulturprojekten beteiligt. Wir haben auch mehrere Programme zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes des Kulturministeriums und der internationalen kulturellen Zusammenarbeit durchgeführt.

 

Text von: Dejan Bjelivuk, Das Öko-Museum Lepoglava

 

 
Sonne, Meer, Stein und Idrija-Spitze

Ausstellung der Slowenischen Kulturgesellschaft Triglav Split
Zentrum der Idrija-Spitze, Prelovčeva 2

Ausstellungskalender während des Festivals:

15. – 17. Juni: von 9:00 bis 18:00 Uhr

15. Juni: von 19:00 bis 21:00 Uhr freier Eintritt zu allen Ausstellungen

Weit weg von Idrija, in der Stadt Split, dem Herzen Dalmatiens, das Symbol von Idrija – die Idrija-Spitze schwebt in der Sonne, auf dem Stein und auf dem Schaum der Meereswellen. Seitdem werden sie von den Idrija-Spitzenmachern immer und überall getragen. So kam 1996 unsere Frau Anka Perak Šebenik zu uns und brachte ein wenig von Idrija und seiner Tradition mit. Sie hat uns mit Freude die Grundlagen der Idria-Spitzenherstellung beigebracht.

Sie ist gestorben, aber sie und ihre Idrija-Spitze leben immer noch bei uns und in uns. Unsere Klöppelabteilung des Slowenischen Kulturvereins „Triglav“ Split hat ihre Arbeit und die Arbeit der Lehrer, die im 19. Jahrhundert die Spitzenherstellung in Split unterrichteten, fortgesetzt.

 

Text von: Katica Kaštelan
Die Welt der Spitzenmacher und der Spitze

Malvereins Cinober Idrija

„Pri Golitu“, Mestni trg 16

Ausstellungskalender während des Festivals:

15. – 17. Juni: von 9:00 bis 18:00 Uhr

15. Juni: von 19:00 bis 21:00 Uhr freier Eintritt zu allen Ausstellungen

18. – 30. Juni: von 16:00 bis 19:00 Uhr

Die Spitzenmacher und ihre Meisterwerke sind seit jeher ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal und Wert unseres Hauses. Neben dem Quecksilbergeschäft haben ihre Originalität und ihr ausgeklügeltes Handwerk den Ruhm unseres Hauses weltweit eingebracht. Das Image der Spitzenmacher und ihrer Spitzen, genannt „špice“, hat schon immer Künstler angezogen. Silvester Bajc, Danilo Jereb und Nande Rupnik, die Mitglieder der Visual Arts Society Cinober Idrija, finden in ihrer künstlerischen Arbeit eine große Inspiration im reichen historischen Erbe und verbinden es gleichzeitig mit den aktuellen Ereignissen. Ihre Kunstwerke erzählen die Geschichten des lokalen Kulturerbes und zeugen vom heutigen Leben, und so verneigen sich die Künstler vor den Menschen aller Generationen, die diesen Raum gestaltet, entwickelt und bereichert haben. Diese Ausstellung präsentiert einen Teil dieser Inhalte.

 

Text von: Nande Rupnik
 
Dauerausstellung im Stadtmuseum von Idrija: Idrija-Spitze, mit dem Faden geschriebene Geschichte

Stadtmuseum Idrija, Schloss Gewerkenegg, Prelovčeva 9

Täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr

 Idrija ist zuhause und weltweit ein bekanntes Zentrum der Herstellung von Klöppelspitzen. In der Ausstellung verfolgen wir die Geschichte der handgemachten Idrija-Spitze zusammen mit den Geschichten ihrer Macher – den Spitzenmachern, die die Spitze jahrhundertelang verkauften, um das Budget der Bergarbeiterfamilien zu verbessern. In der Vergangenheit reiste das Idrija-Quecksilber in die Welt und die Idrija-Spitze auch. Nur wenige Stücke blieben zu Hause. Die schönsten wurden in der Ausstellung gesammelt, um uns von der Vergangenheit bis in die Gegenwart zu führen, wenn die Idrija-Spitze einen wichtigen Platz in den Modenschauen renommierter slowenischer Modedesigner einnimmt.  

Ein besonderer Platz ist der Tischdecke für zwölf Personen gewidmet, die für Jovanka Broz von den 20 erfahrensten Spitzenmachern aus IdriJa angefertigt wurde und eines der größten Protokollgeschenke aus Spitze ist. Es ist das größte erhaltene Spitzenprodukt aus den 70er Jahren.

 

Text von: Miriam Gnezda Bogataj, MA Ethnologie und Kulturanthropologie
Schlaufen und Ränder

Philatelistische Gesellschaft Idrija
Galerie über der Stadtbibliothek, Idrija, St. Barbara Straße 4-5

Ausstellungskalender während des Festivals:

15. – 17. Juni: von 9:00 bis 18:00 Uhr

15. Juni: von 19:00 bis 21:00 Uhr freier Eintritt zu allen Ausstellungen

18 – 30. Juni: von 15:00 bis 18:00 Uhr

SCHLAUFEN UND RÄNDER
Die kroatische Stadt Lepoglava hat eine reiche Geschichte der Spitzenherstellung. Seit 1997 organisieren sie das traditionelle Internationale Festival der Klöppelspitzen, das aufgrund seiner reichen Inhalte an verschiedenen Orten in der Stadt stattfindet. In der Spitzen- und Philatelieausstellung „Schlaufen und Ränder“ stellt der Autor die Verbindung zwischen Spitze und Philatelie auf seine Weise dar. Um den Respekt vor der Spitze und den geschickten Händen der Spitzenmacher auszudrücken, wurden diesmal die philatelistischen Materialien des Lepoglava Festivals und der Gastländer vorgestellt und einzelne Arten der Spitze beschrieben.

Text von: Milko LINEC, Philatelistische Gesellschaft Maribor

 

JAHRZEHNTE MIT IDRIJA-SPITZE
Lange Zeit hatten die Idrija-Philatelisten versucht und gehofft, dass mindestens eine Idrija-Spitze auf slowenische Briefmarken gedruckt würde. Unser Wunsch wurde 1996 und 1997 erfüllt, als der Verlag Pošta Slovenije Idrija-Spitzenmotive auf 20 Briefmarken veröffentlichte, die 10 Jahre lang in Gebrauch waren.

Die Philatelistische Gesellschaft Idrija mit ihren entsprechenden Prunkstücken (Umschläge, Postkarten, Ansichtskarten, Großkarten, Briefmarken und Personenbriefmarken) ist seit 1990 an der Förderung des Festivals der Idrija-Klöppelspitze beteiligt, die in den Vitrinen chronologisch dargestellt werden.

Text von: Philatelistische Gesellschaft Idrija

 

 
 
Buchmarker aus Spitze – Klöppelwerkstatt für Erwachsene

Schule für Spitzenherstellung Idrija, Prelovčeva 2

16. Juni: 9:00 – 13:00 Uhr

Machen Sie Ihre Momente mit Ihrem Lieblingsbuch noch angenehmer mit einem Lesezeichen aus Spitze. Sie stellen die Spitze für Ihren Buchmarker in der Werkstatt her. Die Spitzenherstellung wird in zwei Stufen angeboten, für Anfänger und Fortgeschrittene.

Für Teilnahme an der Werkstatt sind Voranmeldungen obligatorisch. Für Anmeldungen und mehr Informationen rufen Sie die Schule für Spitzenherstellung Idrija an, Tel.: +386 (0) 5 37 34 570 oder schreiben Sie an to info@cipkarskasola.si. Die Anmeldungen werden bis zur Besetzung der freien Plätze bzw. spätestens bis 14. Juni 2018 angenommen.

 

Text von: Metka Fortuna
Zwirnen von Fäden durch moderne Künstler

Das Filmtheater Idrija

16. Juni: von 19:00 bis 20:00 Uhr

Seit einem Jahrzehnt sind wir Zeugen der Renaissance der Spitze, dank der slowenischen Künstler, die innovativ neue Ansätze bei der Herstellung dieses traditionellen Produkts erkannt haben.

Der Dokumentarfilm Zwirnen von Fäden durch moderne Künstler führt uns zu einer spannenden Erforschung der Welt der modernen Spitze, die die Bereiche Architektur, Mode, Innenarchitektur, Illustration und sogar Kochkunst erreicht hat.

Durch Interviews mit slowenischen Künstlern, die in Ljubljana, London oder New York leben, erkennen wir die Spitze als Symbol des kreativen Erbes, ihrer Kraft und eines einzigartigen Potenzials der Transformation der traditionellen Klöppelspitze in die moderne Kunstsprache.

 

Produktion: Arsmedia

 

Nationaler Spitzenklöppelwettbewerb um die Auszeichnung Ivanka Ferjančič

17. Juni: von 11:30 bis 12:30 Uhr

 Trg Sv. Ahacija

Anmeldungen für Erwachsene sind bis zum 15. Juni 2018 per E-Mail info@cipkarskasola.si oder unter der Tel. 05 37 34 570 möglich.

Kinder sind für den Nationalen Wettbewerb qualifiziert, basierend auf den Ergebnissen der Schulwettbewerbe. Erwachsene sind aufgerufen, sich für den Wettbewerb zu bewerben. Sie können wählen, ob Sie Idrija-Bänder oder Breitbandmuster herstellen möchten.

 

Der Eintritt ist frei. Der Wettbewerb wurde auf der Website www.cipkarskasola.si ausgeschrieben

 

Text von: Metka Fortuna
Feier zum 15-jährigen Bestehen des Vereins der Klöpplerinnen von Idrija der Idrija-Spitze und deren Zusammenarbeit mit der Fakultät für Natur- und Ingenieurwissenschaften, Fachbereich Textilwesen

Das Filmtheater Idrija

17. Juni: von 13:30 bis 15:00 Uhr

Mit dem großen Wunsch, zahlreiche Klöpplerinnen zu verbinden, gründeten 2003 36 Mitglieder den Verein der Klöpplerinnen von Idrija der Idrija-Spitze. Heute, nach 15 Jahren, sind es 120 Mitglieder. Wir arbeiten in fünf Gruppen: die Idrija Gruppe, die Spodnja Idrija Gruppe, die Vrsnik – Ledine Gruppe, die Dole Gruppe und die Črni Vrh – Godovič Gruppe.

Die Hauptaufgabe des Vereins besteht darin, das kulturelle Erbe der Idrija-Spitze sowie die Kenntnisse und Fähigkeiten der Idrija-Spitzenherstellung zu bewahren, historische Quellen der Idrija-Spitze zu erforschen, alte Muster zu sammeln und Ausstellungen zu organisieren.

 

Im Jahr 2000 erhielten wir mit Unterstützung der Gemeinde Idrija das Recht, die Spitze mit der geographischen Marke der Idrija-Spitze zu brandmarken, und wir sind der Wissensträger der Idrija-Spitzenherstellung, die in das Register des immateriellen Erbes der Republik Slowenien eingetragen ist.

Gemeinsam mit der Schule für Spitzenherstellung Idrija und dem Stadtmuseum Idrija beleben die Mitglieder die Spitzenherstellung in alten und modernen Techniken, fördern ihre Expansion und repräsentieren ihre breite Anwendbarkeit nicht nur in einfachen Produkten, sondern auch in anspruchsvollen, modernen und innovativen Formen, die das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit mit der Fakultät für Naturwissenschaften und Technik, Fachbereich Textil, sind.

 

Jedes Jahr kreieren wir wieder die Produkte, die wir auf der Ausstellung für das Festival der Idrija-Klöppelspitze sowie an anderen Orten in Slowenien und im Ausland präsentieren. Die Spitze ist eine Art Meisterwerk, hergestellt mit sorgfältiger Hand, manchmal weich und kindlich, manchmal eine raue, zerklüftete Hand einer Klöpplerin. Jede Ausstellung der Spitze bedeutet für uns einen Feiertag. Ein besonderer Feiertag ist für uns auch die diesjährige Feier zum 15-jährigen Bestehen unseres Unternehmens, die unsere aufrichtige Einstellung zur Kultur zeigt.

 

Text von: Andreja Uršič

„Und die schönste Spitze ist…“ 

Trg Sv. Ahacija

17. Juni: um 15:00 Uhr

Verleihung der Auszeichnungen für die Schülerinnen und Schüler zum Schulabschluss in der Schule für Spitzenherstellung Idrija
„Und die schönste Spitze ist…“ Bekanntgabe der schönsten Spitze, ausgewählt von den Ausstellungsbesuchern von „Schau, was ich kann!“ 2017
Verleihung von Klöppelzertifikaten
Bekanntgabe der besten Klöpplerinnen des Staatswettbewerbs im Klöppeln

 

Cookies für die Analyse
Sie werden verwendet, um die Obskuritätsanalyse der Website aufzuzeichnen und uns Daten zur Verfügung zu stellen, um eine bessere Benutzererfahrung zu bieten.
Cookies für soziale Netzwerke
Cookies sind für Plug-Ins erforderlich, um Inhalte von sozialen Medien zu teilen.
Cookies zur Kommunikation auf der Website
Mit Cookies können Sie sich über das Kommunikations-Plug-In auf der Seite anmelden, kontaktieren und kommunizieren.
Werbung Cookies
Sie zielen auf zielgerichtete Werbung ab, die auf der Aktivität von früheren Nutzern auf anderen Websites basiert.
What sind cookies?
Durch den Besuch und die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung und Aufzeichnung von Cookies zu.OK Erfahren Sie mehr über Cookies